Wir überführen anonyme Täter

Sprachgutachten zur Autorenbestimmung

Unsere Sprachprofiler vergleichen anonyme Briefe mit Textmaterial von möglichen Verdächtigen. So analysieren wir, ob ein Verdächtiger als Täter identifiziert oder entlastet werden kann.

 

Täterprofile

Sollten Verdächtige oder Vergleichstexte fehlen, erstellen wir anhand sprachlicher Merkmale ein Täterprofil.

9

Akte: Morde von Lebach - Verstellen die Täter ihre Sprache?

Die Experten des Institutes für forensische Textanalyse im Einsatz. Zwei Unbekannte überfallen ein Munitionsdepot der Bundeswehr. Sie töten vier Soldaten, rauben Munition und Waffen. Der Raubüberfall ist ein einzigartiges Verbrechen in der Geschichte der Bundeswehr. Doch wer steckt hinter dem Angriff auf die Soldaten? Wir rollen den Mordfall Lebach noch einmal auf. Die ganze Sendung finden Sie in der Mediathek des ZDF.

Unser Service für Sie

9

Kostenlose Erstberatung

In der Anfangsphase anonymer Angriffe passieren oft Fehler, durch die der Täter später nicht ermittelt werden kann. Für Sie sind anonyme Briefe die Ausnahme, für uns die Regel. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir Ihren Fall. Wir können sehr schnell bewerten, welche Maßnahmen zielführend und welche Erwartungen realisitisch sind. Durch diese Erstberatung entstehen Ihnen keine Kosten.

9

Checkliste mit wichtigen Sofortmaßnahmen

Sie erhalten von uns eine Checkliste mit den wichtigsten Sofortmaßnahmen.

9

Trennung von Fallführung & Analyse

Wir setzten auf zwei Säulen: Beim Institut für forensische Textanalyse ist Ihr erster Ansprechpartner immer ein studierter Kriminalist mit langjähriger operativer Erfahrung im Bereich  Wirtschaftskriminalität und verdeckte Ermittlungen.  Die Analyse der anonymen Briefe wird durch unsere Sprachprofiler durchgeführt. Durch die Trennung von Fallführung und Textanalyse ist ein Maximum an Objektivität garantiert.

9

Bewährte Analysemethode

Auch im Jahr 2020 ist die Forensische Linguistik auf exzellente Experten und deren „manuelle“ Analyse angewiesen. Unsere Sprache ist so komplex, dass aktuell noch kein Computerprogramm auf dieser Welt in der Lage ist, ein „manuelles“ Sprachprofiling zu ersetzen. Dennoch arbeiten wir mit  Software, die unsere Analysen ergänzt und objektiviert. Sie sollten in jedem Fall einen Anbieter wählen, der auch standardmäßig mit computergestützten Methoden arbeitet.

9

unsere Gutachten werden verstanden

Jedes Gutachten muss fachlich fundiert sein und den wisseschaftlichen Standards entsprechen. Genauso wichtig ist jedoch, dass die forensische Beweisführung auch verstanden wird. Der Richter ist in Sachen Linguistik in der Regel ein „technischer Laie“ – nur wenn er die Argumentation  nachvollziehen kann, hat das Gutachten Beweiswert. Akzeptieren Sie kein Gutachten in „Fachchinesisch“. Ein guter Maßstab ist die Frage, ob Sie es selbst verstehen – oder nicht.

9

Absolute Vertraulichkeit

Ihr Auftrag wird absolut diskret und vertraulich behandelt. Ist Ihr Fall besonders sensibel, holen wir alle Daten persönlich bei Ihnen ab und analysieren die Texte auf Rechnern ohne Verbindung zum Internet. Alternativ analysieren unsere Experten die Daten auch bei Ihnen im Haus.

9

Interdisziplinäres Team

Beim Institut für forensische Textanalyse gilt das Vier-Augen-Prinzip. Jeder Fall wird in einem interdisziplinären Team bearbeitet. So fließen Expertise aus Linguistik, Kriminalsitik, Datenanalyse, Kommunikations-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften zusammen.

9

immer am Puls der Zeit

Die forensische Linguistik ist eine dynamische Disziplin, bei der man am Puls der Zeit bleiben muss. Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, sind wir bestens vernetzt und bilden uns fortlaufend weiter. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit den zuständigen Kammern, wie der IHK, um den Anforderungen an die Tätigkeit als Gutachter bei Gericht gerecht zu werden.

9

Deutsch - Englisch - Spanisch - Italienisch

Wir sind stolz, Teil eines internationalen Netzwerkes zu sein. Sprechen Sie uns jederzeit auch auf andere Sprachen an.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Sind unsere Gutachten gerichtsverwertbar?
Im Optimalfall wird der Befund unserer linguistischen Sprachanalyse zusätzlich, durch andere, unabhängige Beweismittel gestützt. In den letzten 20 Jahren gab es regelmäßig rechtskräftige Urteile, bei denen die Sprachanalyse das einzige Beweismittel war. Unter anderem bei Urteilen von Arbeits-, Amts- und Landgerichten, sowie bei Oberlandesgerichten. Eindeutige Ergebnisse, wie bei der Analyse von Fingerabdrücken oder DNA sind im Bereich der Sprachanalyse nicht möglich. Unter günstigen Umständen ermöglicht auch die Sprachanalyse eine „sehr hohe“ Genauigkeit bei der Zuordnung. Eine Aussage zur Wahrscheinlichkeit ist Teil jedes Gutachtens.
Wie lange dauert ein Gutachten?
Das hängt vom Umfang des Tatschreibens und der Vergleichstexte ab. In der Regel benötigen wir für ein gerichtsverwertbares Gutachten etwa vier Wochen Zeit. Bei Gefahr im Verzug, also bei unmittelbar drohendem, schweren Straftaten ist eine „Blitzanalyse“ innerhalb von vier bis acht Stunden möglich.
Benötigen wir die Originalschreiben?
Nein. Für die Sprachanalyse genügen qualitativ hochwertige Kopien. Am besten liefern Sie uns alle Daten digital.
Sind unsere Gutachten auch für Texte in anderen Sprachen möglich?
Grundsätzlich ja. Wir unterstützen Sie in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.
Analysieren wir auch Handschriften?
Für die Analyse von Handschriften und Stimmen empfehlen wir Ihnen gerne erstklassige Experten.

Immer im Einsatz & immer persönlich

Unsere Sprachprofiler sind immer im Einsatz. Bei Gefahr im Verzug und bei unmittelbar drohenden schweren Straftaten ist eine „Blitzanalyse“ von anonymen Briefen innerhalb von vier bis acht Stunden möglich.

365 Tage im Jahr, sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.

Telefon

+49 (0) 89/12013790

E-Mail

info@sprachprofiler.de

Anschrift

Institut für forensische Textanalyse
Edelweißstraße 5
D-81541 München

Kontaktieren Sie uns!

.

*Hinweis zum Datenschutz: Senden Sie unser Kontaktformular, erteilen Sie Ihre Einwilligung, dass wir Ihre Daten für die Bearbeitung der Anfrage im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. Sie haben jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, z. B. über unser Kontaktformular, eine Mail an die im Impressum angegebene Mail-Adresse oder einen Abmeldelink (soweit von uns angeboten). Ihr Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht.

Bleiben Sie verbunden

Was tun bei:

anonymer Brief

anonyme Briefe

anonymen Briefen

Drohbrief

Drohbriefe

Drohbriefen

 

gefälschtes Testament

gefälschte Testamente

Testament gefälscht

Hilfe bei:

anonymes Schreiben

anonyme Schreiben

anonymen Schreiben

Erpresserschreiben

 

forensische Linguistik

forensischer Linguistik

Sprachprofiler

Sprachprofiling

Institut für forensische Textanalyse | Edelweissstraße 5 – 81541 München | + 49 (0) 89/12013790